Verdauung

Ein aktiver Stoffwechsel spielt eine große Rolle für das Wohlbefinden und die Vitalität unserer Pferde. Daher sollten die zentralen Organe bestmöglich unterstützt werden. Die Ernährung des Pferdes leistet dabei eine entscheidende Rolle.
Pferde sind als Pflanzenfresser auf eine ständige Aufnahme kleiner Mengen rohfaserreicher und eiweißarmer Futtermittel eingestellt. Koliken und Stoffwechselprobleme machen immer wieder darauf aufmerksam, dass der Magen- Darm- Trakt ein hoch entwickeltes, aber sensibles System ist. Das Fütterungsmanagement muss auf diese Bedürfnisse eingehen.
Raufutter vor Kraftfutter- das ist eine einfache Regel, die im heutigen Fütterungsmanagement leider häufig nicht berücksichtigt wird. Damit das Futter Ihrem Pferd nicht schwer im Magen liegt, sollte grob strukturiertes Raufutter vor dem Kraftfutter angeboten werden. So wird die Einspeichelung unterstützt und der lockere Futterbrei besser durchtränkt. Große Kraftfuttermengen können nicht ausreichend mit Verdauungssäften durchtränkt werden, liegen wie ein festgebackener Brotlaib im Magen und werden wesentlich schlechter verdaut. In diesem Fall soltte die Kraftfutterration auf 3 Mahlzeiten verteilt werden.

Wir empfehlen:


NATURE´S BEST Hefe Plus: Unterstützt die Dickdarmflora
NATURE´S BEST Digestivo: Optimiert die Kraftfutterverwertung, regt den Stoffwechsel und die Enzymtätigkeit an