Mineralstoffe

Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtige Bestandteile des Organismus. Sie regen Stoffwechselfunktionen an und sind Bausteine von Knochen, Sehnen, Bändern und Gelenken. Die wichtigsten Mineralstoffe sind die in Gramm gemessenen sogenannten Mengenelemente: Calium, Phosphor, Natrium, Magnesium, Kalium und Chlor. Bei den Spurenelementen sind von Bedeutung: Kupfer, Zink, Eisen, Selen, Schwefel, Cobalt, Jod und Mangan. Sie werden allerdings, wie der Name sagt, nur in Spuren benötigt und in Milligramm bemessen.

Im Gleichgewicht


Die Mineralstoffe stehen in einem engen Wechselspiel zueinander und müssen in einem ausgewogenem Verhältnis verfügbar sein. Defizite sind ebenso zu vermeiden wie Überschüsse.
Durch ein einseitiges Überangebot kann die Aufnahme anderer Mineralstoffe behindert werden. Ein Beispiel: Hohe Kalkgaben behindern beispielsweise die Aufnahme von Magnesium. Calciummangel und Phosphorüberschuss führen zu Störungen im Knochenstoffwechsel, da der Körper das benötigte Calcium aus dem Knochen nimmt. Im Blut bleibt der Calcium-Spiegel dadurch noch lange konstant, obwohl im Knochen bereits ein Defitzit besteht. Dieser oft schleichende Prozess schädigt aber den Gesundheitszustand der Pferde nachhaltig. Die Knochen befinden sich in einem ständigen Umbauprozess durch stärkere oder weniger starke Belastung und benötigen hierfür kontinuierlich ausreichend MIneralstoffe. Das empfohlene Calcium-Phosphor-Verhältnis liegt bei 2:1.

Starke Schwankungen


Die Mineralstoffgehalte in Futterpflanzen schwanken je nach Witterung, Bodenbeschaffenheit und regionalen Besonderheiten stark. Oft sind im Raufutter Mineralstoffe nicht in ausreichenden Mengen enthalten.
Bei niedrigen Belastungen der Pferde, während Krankheiten oder in Trainingspausen wird die Gabe der Ergänzungsfutter oftmals reduziert. Eine Bedarfsdeckung durch das Mineralfutters ist somit nicht mehr gegeben und muss entsprechend ergänzt werden.
NATURE´S BEST Natur Mineral Pellets oder NATURE´S BEST Aktiv & Fit kompakt gewährleisten eine abgestimmte hohe Nährstoffaufnahme und stellen die grundlegende Versorgung gesunder Pferde mit Mineralstoffen sicher.